UngarnDas Jagdland

Jagen in Ungarn

SEVAKO Vadászati Iroda Kft.
(SEVAKO Jagdreisen GmbH)
H-8500 Pápa, Eötvös utca 34.
Ungarn

Tel: 00-36-89-313-578
Fax: 00-36-89-312-810
E-mail: info@sevako.hu

Seit 25 Jahren
im Dienst der Jäger

Napkori Erdõgazdák AG

Das 9.000 ha große Jagdgebiet der Forstwirtschaft "Napkori" AG erstreckt sich im nordöstlichen Teil Ungarns, etwa 10 km von der Stadt Nyíregyháza entfernt. Obwohl das Revier weit von der westlichen Grenze Ungarns liegt, ist es auf der Autobahn schnell und einfach zu erreichen. In der Landschaft, die eine abwechslungsreiche Oberfläche hat und durch kleinere und größere Sandhügel gegliedert ist, wechseln sich offene Gebiete und Wälder ab. Die beherrschenden Holzarten sind die Akazie und die Pappel mit einem kleinen Anteil an Kiefern, Eichen und anderen Holzarten. Auf den landwirtschaftlichen Flächen werden größtenteils Mais, Getreide, Tabak, Melone und Sonnenblume angebaut. Das charakteristische Gebiet von Nyírség sichert dem Wildbestand einen ausgezeichneten Lebensraum zu und bietet eine ideale Umgebung zur Jagd.

Auf dem Revier kommen grundsätzlich verschiedene Wildarten vor. Auf dem Jagdrevier ist ein Hochwild-Revierteil von 1.000 ha eingezäunt, der weitere Jagdmöglichkeiten auf Grund der erfolgreichen Wildbewirtschaftung bietet. Im Wildgatter lebt ein Schwarzwild-, Damwild- und Muffelbestand von guter Qualität. Die Damhirsche können sich für gute Trophäen mit breiten Schaufeln und gutem Gewicht rühmen. Die Muffeltrophäen sind ebenfalls gewünscht, die Schneckenlängen der kapitalen Widder können sogar 90 cm erreichen oder diese Länge sogar überschreiten. Der Schwarzwildbestand verfügt über eine gute Genetik, was sich eindeutig auch in den Maßen der Keilerwaffen zeigt.


Der Rehwildbestand hat ebenso gute Gegebenheiten, die Geweihe der Rehböcke sind schön und haben ein gutes Gewicht. Die Rehböcke werden größtenteils durch Pirschjagd und durch Jagd mit Pferdekutschen zur Strecke gebracht, während die Rehbockjagd in der Brunftzeit dadurch aufregender wird, dass die Böcke mit einem Blatter gerufen werden. Außer Rehwild lebt noch Schwarzwild und ein geringer Bestand von Rotwild auf der freien Wildbahn im Revier.

Über den natürlichen Bestand hinaus wird das Niederwild von entsprechender Menge und Qualität durch den bedeutenden Halbwildbestand gesichert, der von Fachleuten Jahr für Jahr aufgezogenen und ausgelassen wird. Jagdgäste werden auch zu gut organisierten Fasanentreibjagden mit einer guten Strecke und zu Jagden auf aufgezogene Wildenten gern empfangen.

Jahresstrecke:


Wildart Strecke, Stk. Trophäenstärke
Rehböcke 75 350-600 (650) g
Ricke, Kitze 85 -
Damhirsche 12 2,5-5 kg
Damkahlwild 23 -
Muffelwidder 4 75-90 cm
Schwarzwild 420 -
davon Keiler 170 20-26 cm
Fasane 5.000-7.000 -
Feldhase 110 -
Wildente 4.000-5.000 -


Gegenwärtige Angebote

Berichte, Meinungen

Sevako Vadászati Iroda Kft., H-8500 Pápa, Eötvös utca 34., Ungarn.
Tel.: 00-36-89-313-578 o. 00-36-89-312-061 Fax: 00-36-89-312-810
www.sevako.hu - www.jageninungarn.hu - www.huntinginhungary.eu

weboldal tervezés - web design: IRQ