UngarnDas Jagdland

Jagen in Ungarn

SEVAKO Vadászati Iroda Kft.
(SEVAKO Jagdreisen GmbH)
H-8500 Pápa, Eötvös utca 34.
Ungarn

Tel: 00-36-89-313-578
Fax: 00-36-89-312-810
E-mail: info@sevako.hu

Seit 25 Jahren
im Dienst der Jäger

Forstdirektion Kisalföldi AG

Über 6 Jagdreviere verfügt die Forstdirektion Gyõr im Komitat Gyõr- Moson- Sopron an der österreichische, slovakischen Grenze. In diesem mehr als 35.000 ha großen Gebiet findet man die Au-Landschaften von der Duna(Donau) mit Urwalder mit Inselwelt, Torfmoorgebiete von Hanság, die Hügel von Bakonyer Gebirge, die Wälder von Rábaköz und Gönyû.

Mit diesen breiten Möglichkeiten gebenden Jagdrevieren und die dazu gehörenden 7 Jagdhäusern kann man die Verpflegungs- und Unterkunftsansprüche der Jagdgäste gut bedienen. Jährlich werden hier mehr als 300 Stück Rotwild, ca. 550 Rehe und 700-800 Stück Wildschweine zur Strecke gebracht. 2 Saugatter geben sichere Abschussmöglichkeiten für die Gäste. Fast alle der angestellten Förster und Berufsjäger sprechen deutsch. Die als Begleiter kommenden Gäste werden sich auch nicht langweilen: Reitmöglichkeiten, Tennis, kulturelle Programme machen den Aufenthalt für sie auch unvergesslich. Einige Angelteiche und die wilde Duna bietet schöne Angeltage. Wer einmal diese Gegend mit den Jagdmöglichkeiten und der tollen Bedienung genossen hat, möchte immer wieder zurückkommen.


JAGDREVIER DÉL-HANSÁG

Reviernummer: 42

Das 7.500ha grosses Revier liegt direkt an der österreichischen Grenze, beim Grenzübergang Pamhagen. Die wunderschönen Urlandschaften von Hanság geben einen idealen Lebensraum für Rotwild und Wildschweine, am trockenen Rand von Moorgebieten leben mittelstarke Rehböcke mit bis zu 350 g Gehörngewicht. Die Naturschutzgebiete garantieren die Ungestörtheit vom dem Jagdrevier. Ein frisch renoviertes, gemütliches Jagdhaus bietet vollkomfortable Unterkunft möglichkeiten für die Jagdgäste. Die Hirsche kulminieren mit ca. 7,5 kg Geweihgewicht aber 9-10 kg Hirsche sind auch schon vorgekommen. Tausende von Enten und Gänse besuchen die Kanäle und die offenen Wasserflächen im Winter. Am Rand von Naturschutzgebieten kann man wunderschöne Wasserwildjagden erleben.

JAGDREVIER ÉSZAK-HANSÁG

Reviernummer: 43

Das 3.000 ha große Revier liegt direkt am der österrei chischen Grenze. Die wunderschönen Urlandschaften von Hanság geben einen idealen Lebensraum für Rotwild und Wildschweine, am trockenen Rand von Moorgebieten leben mittelstarke Rehböcke, mit bis 350 g Gehörngewicht. Die Naturschutzgebiete garantieren die Ungestörtheit von dem Jagdrevier. Die Hirsche kulminieren mit ca. 8-9 kg Geweihgewicht aber 10 kg Hirsche sind auch schon vorgekommen. Eine Vielzahl von Enten und Gänse besuchen die Kanäle und die offenen Wasserflächen im Winter. Am Rand von dem Naturschutzgebiet kann man wunderschöne Wasserwildjagden erleben.

JAGDREVIER RÁBAKÖZ

Reviernummer: 44

In der Nähe von Kapuvár, von Sopron ca. 20 km entfernt liegt das 5.500 ha große Hochwildgebiet, über 80% waldbedeckt. In Göbös puszta bietet ein schönes Jagdhaus mit Swimmingpool, und Reitmöglichkeiten auch für die Begleiter einen angenehmen Aufenthalt. Starke Hirsche, ein reicher Wildschweinbestand in freier Wildbahn, als auch im Saugatter, garantieren erfolgreiche Jagdtage. Die Böcke sind mittelmässig stark. Die Möglichkeiten für Fasanenbuschieren sind auch gegeben.

JAGDREVIER "ALSÓ-SZIGETKÖZ"

Reviernummer: 45

Direkt an der slovakischen Grenze, mit einer reichen Inselwelt an der Duna(Donau), liegt dieses Revier mit unberührten Urwäldern, Schilfflächen und Sumpfgebieten. Direkt am Grenzübergang Vámosszabadi liegt ein schönes Jagdhaus mit einer Fasanerie, um der Niederwildjagden zu dienen. Trotz der zivilisierten Umgebung gibt es hier Ruhe, ideale Äsung, und Schutz für unser Wild. Die eine ganz eigene Stimmung habenden Winterjagden und die tausenden Wildenten geben eine schöne und unberührte Möglichkeit für "in Wildniss" jagen wollende Jagdgäste.

JAGDREVIER RAVAZD

Reviernummer: 46

18 km von Gyõr südlich, direkt am Benediktinerkloster Pannonhalma, liegt das 5.200 ha große Hochwildrevier Ravazd. Die Schwarzwildstrecken können bis 100 Stück ergeben, und die Hirschbrunft zwischen den Hügeln von Bakonyer Gebirge geben unvergessliche Erlebnisse für die Jäger. Es wurde eine Saugatter gebaut, um die Jagdmöglichkeiten zu erweitern. Gemütliche Weinkeller können auch noch Vergnügen bringen. Vollkomfortable Jagdhäuser geben die Unterkunft für jagende, oder auch nur reitende- oder die Landschaft geniessende Gäste.

JAGDREVIER GÖNYÛ

Reviernummer: 47

20 km östlich von Gyõr, am Ufer der Duna(Donau) liegt ein 5.200 ha großes Hochwildrevier. Über 3000 ha Wald bietet Lebensraum für Rotwild, Wildschweine und Rehe. Am Donau-Ufer in der Inselwelt leben viele Enten, und im Winter sind die Gänse auch hier zu Hause. Ein gemütliches Jagdhaus dient als Unterkunftmöglichkeit für die Jäger. Viele seltene Pflanzenarten, Seeadler, Schwarzstorch und Rabe begründen die streng geschützte Arten in diesem Wald.



Jagdzeiten:Rehbockjagdvom 15. April bis 10. Mai
Blattzeitvom 25. Juli bis 10. August
Hirschbrunftvom 10. bis 25. September

Gegenwärtige Angebote

FASZINIERENDE ROTHIRSCHBRUNFT - Rothirschajgd in West-Ungarn am 10-14. September 2019
Brunfthirschjagd in einem der besten Jg. Reviere mit ausgezeichnetem Rotwildbestand in West-Ungarn.
2-4 Jäger sind am 10-14. September 2019 zur Hirschjagd gern gesehen.

SONDERANGEBOT! Rehbock-Pauschaljagdprogramm in West-Ungarn: 999,-/Jäger
ALLES INKLUSIVE Rehbockjagdprogramm mit Schwarzwildabschüssen in verscheidenen staatlichen Revieren in West-Ungarn,
inkl. 2 Rehbockabschüsse bis 300 Gramm Gehörngewicht, 2 Überläufer und 3 Übernachtungen mit Halbpension und 6 Pirschgängen inkl. Geländewagenbenutzung: € 999,-/Jäger

Mögliche Jagtermine: Ab 15. April bis 15. August 2019. Vorausichtlich bester Zeitraum: zw. 15-30. April bzw. zw. ca. 25. Juli - 10. August 2018. Terminvereinbarung ist benötigt!

ROTHIRSCHBRUNFT 2019 - Rothirschajgd in West-und Süd-West Ungarn im September 2019
Brunfthirschjagd in den besten Privaten- und Jg. Revieren mit ausgezeichnetem Rotwildbestand in West- und Süd-West Ungarn.
Vom Revier abhängig sind 1-4 Jäger im September 2019 zur Brunfthirschjagd gern erwartet.

Berichte, Meinungen

Sevako Vadászati Iroda Kft., H-8500 Pápa, Eötvös utca 34., Ungarn.
Tel.: 00-36-89-313-578 o. 00-36-89-312-061 Fax: 00-36-89-312-810
www.sevako.hu - www.jageninungarn.hu - www.huntinginhungary.eu

weboldal tervezés - web design: IRQ