UngarnDas Jagdland

Jagen in Ungarn

SEVAKO Vadászati Iroda Kft.
(SEVAKO Jagdreisen GmbH)
H-8500 Pápa, Eötvös utca 34.
Ungarn

Tel: 00-36-89-313-578
Fax: 00-36-89-312-810
E-mail: info@sevako.hu

Seit 25 Jahren
im Dienst der Jäger

Ipoly Erdõ AG

Das Gebiet der Forstwirtschaft erstreckt sich in gleichem Verhältnis im Börzsöny-Gebirge und im Hügelland Cserhát. Die Gegebenheiten der zwei Landschaften weichen voneinander wesentlich ab. Während das Börzsöny-Gebirge durch tiefe Täler und steile Kämme gegliedert ist, sind auf den Hügelland Cserhát die lang ausgedehnten, sanft absteigende Hügel charakteristisch.




FÖRSTEREIEN IM GEBIRGE BÖRZSÖNY:

Diósjenõ, Kemence, Királyrét

Reviernummer: 34

Das 21.000 ha große Revier erstreckt sich in einem der schönsten Mittelgebirge Ungarns, im nördlich von Budapest gelegenen Börzsönygebirge, in einer Höhe von 600-800 m über dem Meeresspiegel. Der größte Teil des Reviers liegt auf dem Gebiet des Nationalparks Börzsöny. Hier befindet sich der größte zusammenhängende, geschlossene Wald des Landes. Von einigen Revierteilen bietet sich ein wunderbares Panorama auf die Landschaft. Das Gelände ist bergig, teilweise nur schwer begehbar und zu 99 % mit Laubwald bedeckt. Es handelt sich um ein ausgesprochenes Waldrevier mit gutem Hochwildbestand. Das Revier bietet gute Lebensraumbedingungen für das seit dem vorigen Jahrhundert einheimische Muffelwild. Ebenso hervorzuheben ist der Schwarzwildbestand. In den Wintermonaten ist das Revier für kombinierte Jagden, bei denen Abschußhirsche, Kahlwild und Sauen erlegt werden können, besonders gut geeignet. Die Rothirsch- und Rehbocktrophäen sind dem Gebirgsstandort entsprechend etwas schwächer, die Geweihgewichte weisen nur etwa 4-5 kg auf. Im Allgemeinen haben die Rothirschgeweihe dekorative, lange Stangen mit leichten Geweihgewicht, weil die Stangen sehr porös sind.



Unterkunft und Verpflegung: Die Jagdhäuser liegen in dem malerischen Börzsöny weit von bewohnten Ortschaften, so bietet sich die ruhige Waldumgebung zum Erholen an.
  • Jagdhaus Királyháza, I. Klasse (8 DZ) Försterei Kemence



  • Jagdhaus Nagyoroszi, I. Klasse (8 DZ) Försterei Diósjenõ


  • Jagdhaus Tóvik, I. Klasse (7 DZ) Försterei Királyrét




FÖRSTEREIEN IM GEBIRGE CSERHÁT:

Vác (Revierteile Püspökszilágy, Naszály und Nógrád), Salgótarján, Romhány

Reviernummer: 36-40

Die drei Förstereien nehmen eine Fläche von insgesamt 21.335 ha nordöstlich von Budapest ein. Die Jagdreviere erstrecken sich im Mittelgebirge Cserhát in Nordungarn und sind hügelig bis bergig. Die Umgebung bietet einen idealen Lebensraum für verschiedene Hochwildarten: Rotwild, Rehwild, Muffelwild, Schwarzwild. In den Wäldern lebt ein bedeutender Rot- und Schwarzwildbestand, sowie ein mittelmässiger Reh- und Muffelbestand. Die Reviere sind gut geeignet für Sautreibjagden in freier Wildbahn. Die Förstereien verfügen über mehrere Hochwildgatter verschiedener Grösse:


Revierteil Püspökszilágyi: 280 ha grosses Saugatter
  210 ha grosses Muffelgatter
  (Widder bis zum 95 cm Schneckenlänge)
Försterei Salgótarján: 230 ha grosses Saugatter
Försterei Romhány: 224 ha grosses Saugatter


Unterkunft und Verpflegung:
  • Die Försterei Romhány verfügt über ein eigenes Jagdhaus: Jagdhaus Bánk I.Kl. mit 5 Doppelzimmer und 1 Dreibettzimmer. Das Haus wurde im Jahr 2007 mit allem Komfort in der Nähe des Sees Bánk gebaut.
  • Die Jagdgäste von den anderen zwei Förstereien sind in Pensionen und in Gasthöfen in der Nähe der Jagdreviere untergebracht.


Jahresstrecke:


Börzsöny Cserhát
Reviergrösse 21.000 ha mit 90% Wald 21.335 ha mit 80% Wald
Wildart Trophäenstärke Stück Trophäenstärke Stück
Rothirsch 3-6 kg 65 4-9 kg 35
Kahlwild - 400 - 100
Rehbock 200-350 g 50 250-350 g 70
Ricke, Kitz - 150 - 150
Muffelwidder 60-75 cm 25 60-75 cm 25
Schaf, Lamm - 70 - 50
Schwarzwild - 750-900 - 500
davon Keiler 14-20 cm 100 - 70


Jagdzeiten:Blattzeit25. Juli bis 10. August
Hirschbrunftvom 15 September bis 05. Oktober
Muffelbrunft15. Oktober bis 15. November

Gegenwärtige Angebote

FASZINIERENDE ROTHIRSCHBRUNFT - Rothirschajgd in West-Ungarn am 10-14. September 2019
Brunfthirschjagd in einem der besten Jg. Reviere mit ausgezeichnetem Rotwildbestand in West-Ungarn.
2-4 Jäger sind am 10-14. September 2019 zur Hirschjagd gern gesehen.

SONDERANGEBOT! Rehbockjagd im Sommer mit 10-20% Ermässigung.
10% Ermässigung in West-Ungarn bzw. 20% Ermässigung in Ost-Ungarn von den Rehbockabschusspreisen!

1. West-Ungarn, in der Nähe der Stadt Pápa. Wir bieten Ihnen 10% Ermässigung von den in West-Ungarn gültigen  Rehbockabschusspreisen. Böcke könnten zwischen 300-450 Gramm gebucht werden.

2. Ost-Ungarn, am Tisza-tó (Theiss-See). Wir bieten Ihnen 20% Ermässigung von den in Ost-Ungarn gültigen  Rehbockabschusspreisen. Böcke könnten zwischen 350-500 Gramm gebucht werden.

Mögliche Jagtermine: Ab 15. Mai bis 15. August 2019. Terminvereinbarung ist unbedingt benötigt!

Günstige Pauschalangebote für geringere Böcke sind auch erreichbar!
SONDERANGEBOT! Rehbock-Pauschaljagdprogramm in West-Ungarn: 999,-/Jäger
ALLES INKLUSIVE Rehbockjagdprogramm mit Schwarzwildabschüssen in verscheidenen staatlichen Revieren in West-Ungarn,
inkl. 2 Rehbockabschüsse bis 300 Gramm Gehörngewicht, 2 Überläufer und 3 Übernachtungen mit Halbpension und 6 Pirschgängen inkl. Geländewagenbenutzung: € 999,-/Jäger

Mögliche Jagtermine: Ab 15. April bis 15. August 2019. Vorausichtlich bester Zeitraum: zw. 15-30. April bzw. zw. ca. 25. Juli - 10. August 2018. Terminvereinbarung ist benötigt!

Berichte, Meinungen

Sevako Vadászati Iroda Kft., H-8500 Pápa, Eötvös utca 34., Ungarn.
Tel.: 00-36-89-313-578 o. 00-36-89-312-061 Fax: 00-36-89-312-810
www.sevako.hu - www.jageninungarn.hu - www.huntinginhungary.eu

weboldal tervezés - web design: IRQ