UngarnDas Jagdland

Jagen in Ungarn

SEVAKO Vadászati Iroda Kft.
(SEVAKO Jagdreisen GmbH)
H-8500 Pápa, Eötvös utca 34.
Ungarn

Tel: 00-36-89-313-578
Fax: 00-36-89-312-810
E-mail: info@sevako.hu

Seit 25 Jahren
im Dienst der Jäger

Gyulaj AG

Die "Gyulaj" Forstliche und Jagdliche Aktiengesellschaft ist am 03. Juli 1993 als Rechtsnachfolger des Gyulajer Staatlichen Forst- und Wildbetriebs zustande gekommen. Von der Aktiengesellschaft wird ein fast 24.000 ha grosses Waldgebiet verwaltet, das im Bezirk Tolna, 50 km südlich vom Balaton(Plattensee) entfernt, den Flüssen Kapos und Koppány entlang liegt. Die Haupttätigkeit der AG ist die traditionsreiche Forst- und Wildwirtschaft. Die Wildbewirtschaftung profitiert vor allem aus dem ausgezeichneten Lebensraum für die hier lebende Wildpopulation. Im Jagdbereich hat die Gyulajer Damhirschpopulation, aus der in den letzten Jahrzehnten mehrere Damhirschtrophäen den Weltrekord erzielt haben, Weltruhm erworben.

Die Harmonie des Waldes und des Wildes

Die einzigartige, transdanubische Landschaft, die mit Ihrem farbenprächtigem Panorama die Waldkomplexe von Nord- und Süd-Tolna prägt, wird forstlich und jagdlich von der "Gyulaj" AG verwaltet. Die farbenreichen, transdanubischen Misch wälder gewähren einen ausgezeichneten Lebensraum für die hier lebenden Rotwild-, Damwild-, Wildschwein- und Reh populationen. Die Naturfans und Jäger , welche die reiche Lebenswelt der Region bewundern, ahnen kaum, dass die Gegend neben dem ansprechenden Anblick der sanften Abhänge der Hügel und Täler von Tolna auch eine bewegte historische Vergangenheit besitzt. Mit Recht hat der Gyulajer Wald in den vergangenen zwei Jahrhunderten Weltruhm im Jagdwesen erworben. Der unschätzbare Nationalschatz des Waldes ist ihre Damhirschpopulation, die sowohl im Hinsicht ihres Bestandes, als auch der Qualität der Trophäen einzigartig ist.

REVEIEREIL TAMÁSI

Reviernummer: 29

Gyulaj ist vor allem für seinen ausgezeichneten Damwildbestand weltberühmt.
Die Erlegung eines brunftenden Damhirsches in der Farbenpracht des Herbstwaldes bietet jedem Gastjäger ein ewiges Erlebnis. Im Winter bieten wir erfolgreiche und stimmungsvolle Pirsch-, Hochsitz- und Gesellschaftsjagden mit Erlegungsmöglichkeit von Kahlwild und Schwarzwild an.
Das insgesamt 7.800 ha große Revier wurde eingezäunt.

Reviergröße: 7800 ha mit 88,6% Wald (Eiche, Kiefer, Akazie, Zerreiche)
Landschaft: Hügelland

Unterkunft und Verpflegung:
  • Jagdhaus Óbíród in Gyulaj (2 Appartement, 11 DZ mit Bad, I. Kat.)
  • Jagdhaus Kisdád in Regöly (3 DZ II. Kat.)
  • Holzhaus Horgásztanya in Gyulaj 2 x 3 Zimmer, IV. Kat. (két horgásztanya van.)
In Óbíród stehen den Jagdgästen zwei Jagdhäuser mit insgesamt 11 Doppelzimmern mit Bad, 2 Appartement, einer kleinen Bar, eleganten Diele und Eßräumen zur Verfügung. Die Jagdhäuser bestechen durch ihre anspruchsvolle Einrichtung und durch die gute Bedienung.
Für Jagdgäste, die eine einfachere Unterkunft wünschen, steht das in malerischer Umgebung mitten im Revier gelegene Holzhaus Kisdád mit 3 Zweibettzimmern, und 3 Badezimmern zur Verfügung. Vor dem Haus im Tal liegt ein großer Fischteich.



REVIERTEIL PINCEHELY

Reviernummer: 30

Ein 700 ha großes Hochwildgatter erwartet die Gäste in Kisszékely, wo Rotwild, Damwild und Schwarzwild erlegt werden kann. Bei den Einzeljagden oder bei den Treibjagden ist die Jagd garantiert erfolgreich und zwar unter natürlichen Umständen! Im freien Gebiet besteht die Möglichkeit, stimmungsvolle Riegelund Treibjagden mit einer reichen Strecke zu organisieren, wobei sogar Kahlwild und Schwarzwild zu erlegen ist.

Reviergröße: 6168 ha, davon 71,4 % Wald (Eiche, Akazie, Zerreiche, Kiefer) Landschaft: Hügelland, Anbau von Getreide und Mais Unterkunft und Verpflegung:
Jagdhaus Vadkert in Kisszékely (6 DZ, I. Kat.) Das neue Jagdhaus Vadkert ist ab 01. September 1999 in Betrieb. Interessenten können auch im nahe gelegenen Fischteich Kisszékely angeln und ein kleiner Fischteich gehört auch zum Jagdhaus. Das alte kleine Jagdhaus wird mittlerweile nicht mehr genutzt.



REVIERTEIL HÕGYÉSZ

Reviernummer: 31

Hõgyész ist die Heimat der kapitalen Rothirsche und der Schwarzwildjagden mit großer Strecke. Im September werden oft Rothirsche mit Trophäengewichten über 10 kg gestreckt, aber man kann ebenso auf Hirsche mit kleinerem Trophäengewicht mit Erlaubnis und mit gutem Ergebnis jagen. Wir erwarten die Jagdgäste auch zur Kahlwildjagd im Winter. Unsere Schwarzwild-Treibjagden bieten unvergessliche Erlebnisse, und die Ansprüche von kleineren und größeren Gruppen können erfüllt werden. Hierbei kann der Anteil von Keilern sogar hoch sein!
Im Revierteil wurde ein großer Saugatterkomplex errichtet mit einer eingezäunten Fläche von insgesamt 800 ha. Der Komplex besteht aus 2 Gattern mit jeweils etwa 400 ha, wovon eine Hälfte seit 1986 in Betrieb ist, die andere Hälfte seit 1995.

Reviergröße: 8336 ha, davon 68,9 % Wald (Eiche, Akazie, Zerreiche, Kiefer, Buche) Landschaft: Hügelland, Anbau von Getreide und Mais

Unterkunft und Verpflegung:
  • Jagdhaus Szálláspuszta in Hõgyész (1 Appartement, 4 DZ mit Bad, I. Kat.)
  • Jagdhaus Csibrák in Csibrák (7 DZ, I. Kat.)
  • Jagdhaus Annafürdõ in Lengyel (2 DZ, II. Kat. 1 EZ, II. Kat.)
Im Jagdhaus Szálláspuszta gibt es 4 Doppelzimmer mit Dusche, eine schöne Diele und ein elegantes Eßzimmer. Im Jagdhaus Csibrák stehen 7 Doppelzimmer mit Dusche oder Bad, einem eleganten Eßraum und einer Diele zur Verfügung. Von beiden Häusern aus hat man einen wunderschönen Ausblick auf die Umgebung, im September kann man das Röhren der Hirsche selbst bis in die Zimmer hören.





REVIERTEIL NÉMETKÉR

Reviernummer: 32

Kistápé ist das Revier der echten Jagden auf freiem Gebiet. Auf den sandigen Wiesenabhängen bieten die neuen, dichten Eichen-, Kiefern- und Akazienwälder sowie der Unterwuchs dem Wild einen vorzüglichen Lebensraum und geben dem Revier einen echten Wildnischarakter. Sollte es eine Hochsitzjagd in der Brunft oder eine Pirschjagd auf Rehbock im Sommer sein, können die Jäger jederzeit eine angenehme Überraschung haben. Wir empfehlen dieses Revier den Jagdgästen, die ihrer Leidenschaft möglichst inmitten der Natur frönen wollen. Das 300 ha große Wildschweingatter bietet eine Jagdmöglichkeit den Jägern, die an Gesellschaftsjagden gern teilnehmen, sowohl selbstständig als auch zur Ergänzung der Treibjagden auf freiem Gebiet. Im Revier ist im Frühjahr ein guter Schnepfenstrich zu beobachten, deswegen können wir das Revier den Jägern empfehlen, die an der Schnepfenjagd gerne teilnehmen.

Reviergröße: 6459 ha, davon 84,8 % Wald (Kiefer, Akazie, Eiche, Pappel)
Landschaft: Flachland, Anbau von Getreide, Mais und Wassermelone
Unterkunft und Verpflegung:
Jagdhaus Kistápé (4 DZ, I. Kat.)
Holzhaus Kistápé (1 DZ, III. Kat.)
Das Jagdhaus ist unweit des Dorfes Kistápé zu finden. Im Haus können in 4 Zweibettzimmern insgesamt 8 Jäger untergebracht werden, wobei zu jedem Zimmer ein Badezimmer gehört.





Jahresstrecke:


Revierteil Tamási Pincehely Hõgyész Németkér
Rothirsch 5-10 kg 10 35 35 15
Rotkahlwild 20 120 80 40
Damhirsch 2,5-4,5 kg 130 5 40 -
Damkahlwild 400 15 250 -
Rehbock 200-450 g - 30 10 50
Ricke, Kitz - 40 10 60
Schwarzwild insg. 300 600 250 200
davon Keiler 15-22 cm 30 250 50 30


Jagdzeiten:RehbockjagdMitte April - Anfang Mai
Blattzeitvom 25. Juli bis 10. August
Hirschbrunftvom 10. bis 25. September
Dambrunftvom 05. bis 25. Oktober

Gegenwärtige Angebote

FASZINIERENDE ROTHIRSCHBRUNFT - Rothirschajgd in West-Ungarn am 10-14. September 2019
Brunfthirschjagd in einem der besten Jg. Reviere mit ausgezeichnetem Rotwildbestand in West-Ungarn.
2-4 Jäger sind am 10-14. September 2019 zur Hirschjagd gern gesehen.

SONDERANGEBOT! Rehbockjagd im Sommer mit 10-20% Ermässigung.
10% Ermässigung in West-Ungarn bzw. 20% Ermässigung in Ost-Ungarn von den Rehbockabschusspreisen!

1. West-Ungarn, in der Nähe der Stadt Pápa. Wir bieten Ihnen 10% Ermässigung von den in West-Ungarn gültigen  Rehbockabschusspreisen. Böcke könnten zwischen 300-450 Gramm gebucht werden.

2. Ost-Ungarn, am Tisza-tó (Theiss-See). Wir bieten Ihnen 20% Ermässigung von den in Ost-Ungarn gültigen  Rehbockabschusspreisen. Böcke könnten zwischen 350-500 Gramm gebucht werden.

Mögliche Jagtermine: Ab 15. Mai bis 15. August 2019. Terminvereinbarung ist unbedingt benötigt!

Günstige Pauschalangebote für geringere Böcke sind auch erreichbar!
SONDERANGEBOT! Rehbock-Pauschaljagdprogramm in West-Ungarn: 999,-/Jäger
ALLES INKLUSIVE Rehbockjagdprogramm mit Schwarzwildabschüssen in verscheidenen staatlichen Revieren in West-Ungarn,
inkl. 2 Rehbockabschüsse bis 300 Gramm Gehörngewicht, 2 Überläufer und 3 Übernachtungen mit Halbpension und 6 Pirschgängen inkl. Geländewagenbenutzung: € 999,-/Jäger

Mögliche Jagtermine: Ab 15. April bis 15. August 2019. Vorausichtlich bester Zeitraum: zw. 15-30. April bzw. zw. ca. 25. Juli - 10. August 2018. Terminvereinbarung ist benötigt!

Berichte, Meinungen

Sevako Vadászati Iroda Kft., H-8500 Pápa, Eötvös utca 34., Ungarn.
Tel.: 00-36-89-313-578 o. 00-36-89-312-061 Fax: 00-36-89-312-810
www.sevako.hu - www.jageninungarn.hu - www.huntinginhungary.eu

weboldal tervezés - web design: IRQ